Selbstverteidigung für Frauen

Pongkan Tua ist die thailändische Version einer sehr effektiven Selbstverteidigung.

Die Techniken sind ausgerichtet auf die physische Unterlegenheit einer Frau gegenüber einem männlichen Aggressor.

In den meisten Fällen ist es Frauen kaum möglich, einen größeren oder schwereren Angreifer in der Realität abzuwehren oder auszuschalten. Im Pongkan Tua greift man daher auf Techniken zurück, welche lange erprobt und für Frauen auch anwendbar sind. Dies geschieht zum Teil auch mit „Hilfsmitteln“, wie einem Metallkugelschreiber oder einem Schlüsselbund.

Im Seminar lernen Sie:

  • Der beste Kampf ist der vermiedene Kampf: Gefährliche Situationen erkennen und vermeiden
  • Täter suchen Opfer, keine Gegner: Selbstvertrauen aufbauen
  • Waffenlose Selbstverteidigung (Schläge, Tritte, Befreiungen)
  • Alltagsgegenstände werden zur Waffe

Termine:

  1. Mittwoch, 16.09.2020 von 18:30-20:30 Uhr
  2. Mittwoch, 23.09.2020 von 18:30-20:30 Uhr
  3. Mittwoch, 30.09.2020 von 18:30-20:30 Uhr
  4. Mittwoch, 07.10.2020 von 18:30-20:30 Uhr

Der Trainer:
Roman Butz, Gründer und Cheftrainer bei Kampfsport – Kirchvers e.V.

  • 12 Kahn Muay Thai / Trainer B Lizenz MuayThaiBundDeutschland
  • Erfahrener Deeskalationstrainer
  • Ausgebildeter Personenschützer
  • 20 Jahre Erfahrung im Bereich „Sicherheitsdienstleistungen“

Für den Selbstverteidigungs-Kurs sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Kommen Sie einfach in bequemer Trainingskleidung mit Turnschuhen.

Beschreibung:
In diesem Selbstverteidigungsseminar für Frauen, erlernen Sie, wie Sie sich als Frau hocheffizient gegen Belästigungen und Angriffe wehren können.

Hierfür sind Pongkan Tua-Selbstverteidigungstechniken besonders gut geeignet, da diese die Kraft des Gegners durch geschickte Techniken sofort gegen ihn wenden. Viele klassische Kampfsportarten erfordern jahrelanges Training, bevor eine realistische Selbstverteidigung möglich ist. Mit Pongkan Tua sind Sie in kürzester Zeit vorbereitet.

Wie reagiere ich, wenn ich belästigt oder angegriffen werde? Bringt das wirklich was? Aktuelle Polizeistatistiken sprechen eine deutliche Sprache: In 85 % der Fälle, in denen sich das Opfer einer Vergewaltigung oder einer Gewalttat gegen den Angreifer gewehrt hat, konnte die Tat entweder ganz abgewendet werden oder aber deren Folgen waren deutlich niedriger als ohne Gegenwehr.
Die erfolgreichste Selbstverteidigung ist, wenn Sie Gefahren im Vorfeld erkennen. Aber wenn Sie trotzdem angegriffen werden, hilft kein selbstbewusster Blick oder keine verbale Selbstbehauptung mehr. Jetzt müssen Sie den Angriff mit effektiven Techniken aktiv abwehren und den Täter schnell stoppen.

Dieses Wissen, was Sie mit einfachen Techniken alles erreichen können, wird auf Dauer Ihr Selbstvertrauen stärken, damit Sie zukünftig nicht als Opfer wahrgenommen werden.

Für den Selbstverteidigungs-Kurs sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Kommen Sie einfach in bequemer Trainingskleidung mit Turnschuhen.